• Britta Arnold

Selbsterfüllende Prophezeiungen

Einmal "anders herum gedacht", kannst du dich selbst austricksen. Was ist damit gemeint? Es ist mir ein Anliegen über die Funktionalität unseres Denkens zu schreiben und wie es dazu kommt, dass du das Gefühl hast, es bewegt sich nichts, obwohl du alles versuchst.

Wie oft findest du dich in folgenden Situationen wieder?

  • Du gehst nach langer Zeit zum ersten Mal wieder Joggen und nervst dich nur daran, dass du heute schon nach 15 Minuten ausser Puste warst und nicht weit gekommen bist?

  • Du ackerst Tag und Nacht und versuchst Familie und Freunde unter einen Hut zu bekommen und hast immer das Gefühl es wäre nicht genug?

  • Du bist ständig daran Diäten zu machen, weil du dich unwohl fühlst und auf der Waage rührt sich trotz der konsequenten Verzichte nichts?

  • Du nörgelst über den langen Arbeitsweg, über den Chef, über die Arbeitsbedingungen und sogar den Nachbarn empfindest du als anstrengend, weil er sich nicht an den Waschplan hält?

  • Du ärgerst dich jeden Tag über das Chaos zuhause, den überfüllten Kleiderschrank, die Wäscheberge und die Unordnung und dass du nichts findest?

Unser Gehirn ist darauf getrimmt sich mit bekannten Situationen wohl zu fühlen, obwohl sie uns so gar nicht gefallen und wir darunter leiden. Klingt paradox, ist aber so.


Unser Gehirn ist ein Gewohnheitstier und suhlt sich lieber im Elend (weil es sich in diesem Leiden gut auskennt), anstatt sich in unbekannter Leichtigkeit und Selbstbestimmtheit neu finden zu müssen (weil ihm das neu und beängstigend erscheint).

Wenn wir also Tag für Tag in diesem Trott drin bleiben, wird sich auch nichts ändern am nervigen Nachbarn, es wird sich nicht ändern an der Zahl auf der Waage, es wird sich nichts ändern am Gefühl zu wenig beim Joggen erreicht zu haben und der Chef und die Arbeitsbedingungen werden immer noch blöd und unaushaltbar bleiben. Unser Körper ist unter permanentem Stress und in der Schockstarre.


Gehen wir noch einen Schritt weiter, kommen noch die wenig förderlichen und resignierenden Gedanken hinzu, dass sich das alles nie ändern wird und der Nachbar bestimmt morgen wieder gerade dann die Waschmaschine blockiert, wenn wir waschen wollen und das Aufräumen ja eh nichts bringt, weil es morgen wieder genauso chaotisch aussieht.

Wenn du aber "andersrum anfängst zu denken" - und dabei kann dir KineArt helfen - können wir gemeinsam die negative Gedankenspirale durchbrechen und die durch dein Gehirn kreierten, selbsterfüllenden Prophezeiungen umprogrammieren.


Mit dem kreativen KineArt Gestaltungsprozess helfe ich dir dabei Ursachen, Muster und Verhaltensweisen mit unterdrückten Emotionen und Gefühlen zu vernetzen. Ich unterstütze dich in deinem Prozess, indem ich dir dazu verhelfe deine Gedanken zu sortieren und die Vernebelung aufzulösen. Ich supporte dich dabei Klarheit zu schaffen und so die Gründe für den Stillstand in deinen bedrückenden Lebenssituationen im Unterbewusstsein zu lösen.

Erfahrungsgemäss braucht es ungefähr 3-5 KineArt Sitzungen, wobei der Veränderungsprozess meist bereits nach der ersten Sitzung ins Rollen gebracht wird.


Melde dich gerne über das Kontaktformular bei mir um einen Termin zu vereinbaren.


Sei es dir wert, der Mittelpunkt deines Lebens zu sein. Denn jetzt kommst du und stehst im Fokus.


Herzlichst

Britta

26 Ansichten

© 2019 by Britta Arnold                       

  • Instagram
  • Facebook